Backnang, 28.09.2019

Unwetter überrascht Partygruppe

In den frühen Morgenstunden befand sich eine Gruppe von zehn Personen auf dem Heimweg von einer Feier, als sie von einem schweren Unwetter überrascht wurden. Das Unwetter nötigte die Gruppe im angrenzenden unwegsamen Waldgebiet Schutz zu suchen, dabei verlor sich diese in der Dunkelheit aus den Augen. Das mit Starkregen und orkanartigen Böen einhergehende Unwetter sorgte in diesem Waldstück zudem für einige Verwüstung. Einem Mitglied der Partygruppe gelang es gegen 3:30 Uhr einen Notruf abzusetzen, der Verbleib der restlichen Mitglieder der Gruppe war zu diesem Zeitpunkt unbekannt.

So lautete das Szenario, das die gruppenübergreifende Kleinübung (zu den Themen Personensuche und -rettung) am vergangen Ausbildungsdienst einleitete.  

Bereits rund 10 Minuten nach Eingang des Übungsalarms waren die Fahrzeuge besetzt und konnten zum Einsatzort ausrücken. Dort eingetroffen, wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte umgehend in die Lage eingewiesen und das Einsatzgebiet in drei Suchabschnitte eingeteilt. Kurz darauf begannen die Einsatzkräfte, dieses mittels Suchkette und technischem Gerät abzusuchen. So konnte beispielsweise auch die Searchcam der FGr. Ortung bei dem ein oder anderen verwinkelten Unterschlupf eingesetzt werden, ohne dass dieser zuvor von Einsatzkräften betreten werden mussten.

Bereits nach kurzer Suche konnten die ersten Personen gefunden und gerettet werden, von leicht verletzt bis schwer verletzt sowie der Rettung aus schwerem Gelände war alles geboten.

Während der Rettungsarbeiten erreichte die Einsatzleitung zudem auch noch die Nachricht des örtlichen GAS-Versorgers, dass die das Suchgebiet streifende GAS-Leitung durch das Unwetter beschädigt wurde und die Einsatzstelle wegen Explosionsgefahr umgehend evakuiert werden müsste.

Abschließend konnten nach Reparatur der GAS-Leitung noch die letzten beiden vermissten Personen gefunden und gerettet werden.

Alles in allem war es gelungene und fordernde Übung. Auch solche Kleinübungen sind wichtig um Einsatzabläufe zu trainieren und zu optimieren, damit im Realeinsatz jeder Handgriff sitzt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: